CBD für Mensch und Tier

Hanf wird als Kulturpflanze bereits seit Tausenden von Jahren verwendet und hat viele positive Eigenschaften. Viele unserer Kund*innen berichten von gesteigertem Wohlbefinden und einem entspannteren Nervenkleid – bei sich selbst und bei ihrem Haustier.

CBD oder Cannabidiol ist ein Bestandteil der weiblichen Hanfpflanze. CBD zählt – wie THC – zu den Cannabinoiden, einer Gruppe chemischer Verbindungen, die bisher hauptsächlich in der Cannabispflanze gefunden wurden. Im Gegensatz zum weitaus bekannteren Wirkstoff THC (Tetrahydrocannabinol) wirkt CBD nicht berauschend.

CBD rückt zunehmend in den Fokus von Forschung, Medizin und Medien. Es wurden bisher wenige klinische Studien am Menschen durchgeführt, die Weltgesundheits-Organisation (WHO) bestätigt CBD aber ein sehr gutes Sicherheitsprofil.

Laut WHO wurden folgende Eigenschaften wissenschaftlich untersucht:

  • Schmerzlindernd
  • Entzündungshemmend
  • Angstlösend
  • Antidepressiv
  • Entkrampfend
  • Nervenschützend
  • Antioxidativ
  • Antipsychotisch

CBD & Tiere

Wir empfehlen euch bei Hunden unser 5%-iges CBD-Öl. Für Katzen empfehlen wir euch, CBD als Reinstoff, zum Beispiel als CBD-Kristalle, zu kaufen und diese in Fett zu lösen.

Bezüglich der Dosierung haltet auch Rücksprache mit einem Tierarzt oder einer Tierärztin, die*der euch und euren Liebling kennt. Bei CBD sind Regelmäßigkeit und auch etwas Geduld gefragt. Es ist wichtig, dass ihr euch und euren Haustier Zeit gebt.

Stressfrei ins neue Jahr

Besonders Silvester ist für viele Tiere und ihre Menschen eine Horror-Nacht: Lärm, Qualm und Explosionen führen für Hunde, die ein gutes Gehör und eine feine Nase haben, oft zu Panik und Angstzuständen. Viele unserer Kund*innen geben ein paar Tropfen unseres 5%-igen CBD-Öls zum Futter dazu oder auf ein besonderes Leckerli – und beginnen schon ein paar Tage vor Silvester damit.

CBD für Tiere: Hunde und Katzen