Einfache CBD-Rezepte: Kochen und Backen leicht gemacht.

Wir zeigen euch wie gut CBD schmecken kann – dank dieser einfachen und schnellen CBD-Rezepte könnt ihr mit euren Lieblingsprodukten von MAGU CBD kochen und backen. Die CBD-haltigen Snacks und Getränke sind für alle, die gesund und lecker naschen wollen.

CBD-Peanut Butter Cups

Zutaten: 

  • 350g Kochschokolade/ Kuvertüre 
  • 260g Erdnussbutter 
  • 1 Teelöffel Bio-CBD-Öl (5%, 10%, 20%)
  • 1 gestrichener Esslöffel Kokosöl
  • Pralinenförmchen

Zubereitung 

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und anschließend die Pralinenförmchen bis zur Hälfte damit befüllen, danach für ca. 30 Minuten kalt stellen. Die Erdnussbutter mit dem Kokosöl vermengen und unser Bio-CBD-Öl (5% oder 10%) nach Bedarf unterrühren (ca. 1 Teelöffel).  Solange rühren bis eine cremige Konsistenz entsteht und die Masse dann vorsichtig in die inzwischen erkalteten Pralinenförmchen geben und nochmals über Nacht kalt stellen. Fertig sind die selbstgemachten Peanut Butter CBD Cups.

Anregung: Nüsse oder Kokosflocken eignen sich perfekt als zusätzliche Toppings.

CBD Peanut Butter Cups

Für Naschkatzen*kater: Veganes CBD -Schoki 

Zutaten: 

Zubereitung: 

Das Kokosöl mit dem Agavendicksaft/ Dattelsirup etc. und dem Kakaopulver im Verhältnis 1:1:1 (wer es lieber etwas herber mag kann auch einfach etwas weniger oder nur die Hälfte des Agavendicksafts verwenden) gut vermengen und nach Bedarf unser Bio-CBD-Öl hinzugeben (ca. 1 Teelöffel). Die sämig-flüssige Masse auf einem Backpapier aufstreichen und anschließend zum erkalten in den Kühlschrank geben. Ihr könnt kreativ sein und die CBD-Schokolade mit Früchten, Nüssen, Kokosflocken oder anderen Blüten verfeinern. 

CBD-Schokolade

CBD zum Frühstück: CBD-Protein-Granola-Bowl 

Zutaten: 

  • Bio-CBD-Öl (5%/10%/20%)
  • Haferflocken
  • Chia-Samen
  • Hanfnusssamen z.b. von hanfland.at
  • Nüsse & Trockenfrüchte
  • Nussmus / Kokosmus
  • Agavendicksaft oder Ahornsirup (oder auch etwas anderes um zu süßen) 
  • optional Zimt, Kakao, Protein-Pulver, Kurkuma etc…

Zubereitung: 

Haferflocken, Chia- Samen, Hanfnusssamen und die Nüsse & Trockenfrüchte gut miteinander in einer Backofen tauglichen Form vermengen – ein optimales Verhältnis wäre 1:1, anschließend das Nussmus oder alternativ Kokosmus hinzugeben und gut durchrühren. Abschließend mit Agavendicksaft/Ahornsirup/Xylit abschmecken und zusätzlich mit Zimt, Kakao, Proteinpulver oder diversen Gewürzen verfeinern. Die Mischung bei mittlerer Hitze (max. 160°C) für 10 – 15 Minuten backen. Das Bio-CBD-Öl sollte optimalerweise erst nach dem Backen und wenn es schon etwas abgekühlt ist untergerührt werden- ab einer Temperatur von ca. 60°C- handwarm. Das fertige Gemisch eignet sich hervorragend als Topping für diverse Bowls, Joghurt oder einfach pur 🙂 

Anregung: Mit den richtigen Gewürzen kann man die Bowl entweder für Süßes oder Salziges zubereiten – euch sind keine Grenzen gesetzt. 

CBD Granola

Erfrischend: CBD-Eistee

Zutaten: 

Zubereitung: 

Das Wasser für den Tee zum Kochen bringen und dann den Bio-Blütentee von MAGU hinzufügen, anschließend für ca. 15 Minuten ziehen lassen. Danach das Kokosöl und die restlichen Zutaten (Minze/ Zitronenmelisse) dazugeben und gut umrühren. Das Kokosöl sorgt dafür, dass sich alle wertvollen  Bestandteile des Hanfs im Tee lösen können. Stellt den Tee danach kühl und entfernt die Minze/ Zitronenmelisse erst unmittelbar vor dem Servieren.

Anregung: Wer einmal etwas ganz anderes probieren möchte –  die Kombination aus Orangen – Olivenöl und Safran ist nicht nur sehr exotisch sondern bietet ein wahrlich interessantes, perfekt abgerundetes Geschmackserlebnis. 

CBD Eistee ©Kathrin Siegl

Wir wünschen euch viel Spaß und MAGUtes Gelingen beim Kochen und Backen – habt ihr Ideen für neue Rezepte? Dann schickt uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „CBD Rezepte“ an: socialmedia@magu-cbd.com
Titelbild © Kathrin Siegl