Mit CBD durch Corona

Seit fast 10 Monaten bestimmt der Corona-Virus, auch Covid-19 genannt, unser aller Alltag. Es gibt wohl kaum einen Menschen, an dem die globale Pandemie vorübergezogen ist. Auch wir beschäftigen uns natürlich viel mit dem Virus und seinen Auswirkungen. Da viele unserer Kund*innen an chronischen Krankheiten leiden und damit zur Risikogruppe zählen, ist es uns natürlich besonders wichtig die CBD-Versorgung im Land Aufrecht zu erhalten. Natürlich werden wir auch immer wieder gefragt: Kann CBD bei Corona helfen? Wenn ja, wie? Darum haben wir hier für euch die aktuellsten Informationen gesammelt:

CBD & Covid-19

Corona bestimmt seit fast einem Jahr unser aller Alltag. Sei es als Systemerhalter*in an vorderster Front und/oder durch Arbeit & Kinderbetreuung einer konstanten Doppelbelastung ausgesetzt zu sein. Manche sind auch in Branchen tätig, die schwer von Corona betroffen snd und damit existentiellen Ängsten ausgesetzt. Corona ist eine große Belastung für die meisten Menschen.

Doch auch Forscher*innen aus allen möglichen Bereichen arbeiten konstant daran, neue Erkenntnisse über Corona zu gewinnen. Auch zum Thema Cannabis bzw. CBD und Coronavirus wird bereits fleißig geforscht. Eine Forschungsgruppe von Molekularbiolog*innen in Kanada beschäftigt sich zum Beispiel mit der Möglichkeit wie CBD vor einer Ansteckung mit dem Virus schützen könnte. Noch steht dieser Forschungsansatz zwar ganz am Anfang, aber wir sind gespannt was sich daraus entwickelt. Mehr über die Studie könnt ihr hier nachlesen.

Mit einem weiteren Ansatz beschäftigen sich Forscher*innnen der Universität in Mississippi. Sie untersuchten, welchen Einfluss CBD auf das menschliche Immunsystem hat. Sie gelangten dabei zur Erkenntniss, dass CBD den Körper durch Regulierung des Immunsystems vor einer Immunsystemüberaktivität schützen könnte. Das wiederrum könnte vor einem schweren Verlauf bei viralen Infektionen schützen, wie der Grippe, aber auch SARS-CoV-2. Den ganzen Bericht dazu findet ihr hier. Außerdem berichten Menschen, die bereits an Corona erkrankt sind, dass ihnen CBD beim Genesungsprozess maßgeblich helfen konnte. So auch die Kärnterin Irmgard Krenn. Sie sagte dem ORF „Ich habe noch immer Atemnot und bin schnell erschöpft“. Vor vier Monaten dachte sie, sie muss sterben. Sie war schwer an COVID-19 erkrankt. Damals hat ihr der Hanfwirkstoff CBD geholfen, sagt die Juristin gegenüber den Journalist*innen des ORF.

Was macht Corona mit der Psyche?

Natürlich darf nicht vergessen werden, dass die globale Pandemie auch eine große Auswirkung auf die allgemeine psychische Gesundheit unserer Gesellschaft ausübt. Für Menschen, die bereits vor Covid-19 an Depressionen, Angsterkrankungen oder Zwängen litten, ist ein Lockdown und die aktuelle Situation allgemein besonders belastend. Doch auch an jenen, die zuvor nicht an einer psychischen Erkrankung litten, nagt die Pandemie. Viele verloren Familienmitglieder & Freund*innen, fühlen sich einsam oder müssen sich konstant Sorgen um die eigene Gesundheit & Finanzen machen. Die Donau-Universität Krems untersuchte bereits im Frühjahr, welchen Einfluss Corona auf die Psyche hat. Dabei wurde vor allem ein Anstieg bei depressiven Symptomen, Angstsymptomen sowie Schlafstörungen festgestellt. Dieser rapide Anstieg von psychischen Erkrankungen ist natürlich besonders beunruhigend angsichts der Tatsache, dass psychische Gesundheit ohnehin schon ein sehr unterversorgter Teilbereich unseres Gesundheitssystems ist.

Wie kann CBD bei Corona helfen?

Laut bisherigen Erkenntnissen kann CBD Corona (leider) nicht heilen, aber es kann dabei helfen, mit den Belastungen des alltäglichen Lebens durch Covid-19 umzugehen. Viele unserer Kund*innen berichten, dass sie CBD-Produkte bei Angsterkrankungen oder Depression unterstützen. Das heißt natürlich nicht, dass dich CBD nur unterstützen kann, wenn du eine diagnostizierte Angststörung hast, sondern auch bei ängstlichen Zuständen oder bei übermäßiger Sorge. So erzählt uns Anna, eine junge Sozialarbeiterin in Wien, dass CBD für sie in so vielen Lebenslagen eine Unterstützung ist, dass es aus ihrem Alltag nicht mehr wegzudenken ist: „Vorwiegend verwende ich CBD sowohl als Öl, aber auch die Blüten gegen Schlafstörungen. Eine Zeit lang auch gegen Angstzustände bzw. bei Panikattacken.“


Solltet ihr das Gefühl haben, dass eure Ängste und Sorge eureLebensqualität massiv beeinträchtigen und ihr sie nicht mehr alleine bewältigen könnt, dann bietet der PsychoSoziale Dienst eine Corona Sorgenhotline an. Möchtet ihr eine Psychotherapie in Anspruch nehmen, findet ihr auf Psyonline eine Liste von eingetragenen Psychotherapeut*innen in Österreich.

Vielen hilft CBD auch bei Schlafstörungen. Diese können einerseits auftreten, weil vor lauter Grübeln der Schlaf ausbleibt, oder man wegen Alpträumen immer wieder aufwacht. Aber natürlich ist es auch ein ganz wichtiges Thema für all jene, die aufgrund ihrer Arbeit keinen regelmäßigen Schlafrhythmus einhalten können. Das betrifft vor allem Gesundheits- und Pflegepersonal oder den sozialen Bereich. Wie zum Beispiel auch Lena: Lena ist Krankenschwester und beschäftigt sich auf ihrem Blog mit allen möglichen Aspekten eines gesunden Lebensstil. Mehr zum Thema CBD & Schlaf erzählt sie euch in ihrem neuen Blogbeitrag.

schlaf und cbd
© lenaallesklar

CBD & das Immunsystem

Wie bereits oben beschrieben beschäftigt sich die Forschung bereits mit dem Thema CBD und Immunsystem. Noch ist es zu früh eine Aussage darüber zu treffen, ob und wie CBD das Immunsystem beeinflussen kann. Schließlich ist es ein sehr komplexes System über das wir noch relativ wenig wissen. Was wir allerdings wissen ist, dass psychische Dauerbelastung und schlechter Schlaf das Immunsystem auf Dauer schwächen können. Gerade deshalb ist es wichtig, in der momentanen Situation gut auf sich zu schauen und das eigene Immunsystem zu stärken. Dazu gehören natürlich auch eine gesunde Ernährung, Sonnenlicht und frische Luft. Gerade aber Menschen mit chronischen Erkrankungen können von den entzündungshemmenden Eigenschaften CBDs profitieren und somit das Immunsystem unterstützen.

In diesem Sinne wünschen wir euch, dass ihr glücklich & gesund bleibt! Solltet ihr noch Fragen oder Anmerkungen haben, könnt ihr uns jederzeit über unsere Social Media Kanäle oder per Mail unter socialmedia@magu-cbd.com erreichen.