Mit CBD durch die Pollenallergie

Die Nase juckt, die Augen brennen – es ist wieder Pollenzeit. Die Übeltäter bei einer Pollenallergie können Baum-, Gräser-, Roggen-, Ragweed- und Beifußpollen sein. Generell handelt es sich bei einer Allergie um eine Überreaktion unseres Immunsystems. Grundsätzlich harmlose Stoffe werden von Körper als Bedrohung gesehen und lösen Reaktionen im Bereich der Atemwege aus. Wie dir CBD bei einer Pollenallergie auf natürliche Weise zur Seite stehen kann, verraten wir dir hier.

CBD bei Allergien

In der Regel werden herkömmliche Allergene mit Antihistaminika behandelt. Dabei wird die Histamin-Produktion und somit die Allergie eingedämmt. Nebenwirkungen wie etwa Müdigkeit und Übelkeit sind keine Seltenheit. Wie könnte man also auf eine natürliche Art und Weise einer fiesen Pollenallergie im Frühjahr entgegenwirken?

An dieser Stelle kommt CBD ins Spiel. Cannabinoide, zu denen auch CBD gehört, kann der Körper selbst herstellen. Sie stimulieren einen Teil unseres Nervensystems, zu dem auch das Endocannabinoid-System (ECS) gehört. Dieses ist mitunter für unser Immunsystem und auch für Schmerzlinderungen verantwortlich. Das ECS hindert das Histamin, welches zu den Auslösern von Allergien gehört, von der Freisetzung und dämmt somit die Allergie etwas ein.

CBD und Pollen

Wie kann mir CBD bei einer Pollenallergie helfen?

Grundsätzlich verschwindet durch die Einnahme von CBD eine Allergie nicht einfach so. Viele CBD Kund*innen berichten aber, dass es bei der Linderung von Symptomen hilft. Folgende Punkte veranschaulichen, wie CBD bei Allergien auf natürliche Weise helfen kann:

  • CBD kann unser Immunsystem stärken. Eine Allergie ist besonders herausfordernd für das Immunsystem und braucht daher etwas Unterstützung.
  • CBD kann entzündungshemmend wirken. Gerade bei juckenden Augen, kann hier natürlich Abhilfe geschaffen werden.
  • CBD kann die Nerven beruhigen, die gerade bei lästigen Allergiesymptomen blank liegen. Das ECS reguliert unsere Emotionen. Ein hoher Seratoninspiegel (Glückshormone) wirkt sich positiv für das allgemeine Wohlbefinden aus.
  • CBD kann beim Schlafen helfen. Wer besser schläft, ist entspannter, ruhiger und resistenter gegen Stress (zum Beispiel verursacht durch lästige Allergie-Symptome).
  • CBD kann antimikrobiell wirken. Viele Allergiker*innen leiden unter anderem auch an Hautproblemen – verbunden mit Juckreiz oder Schmerzen. Durch die antimikrobielle Wirkung kann CBD dafür sorgen, dass gereizte Stellen besser heilen oder die Haut erst vor Allergenen, die in der Luft liegen, schützen.

Welches CBD-Produkt soll ich nehmen?

Die Auswahl an CBD-Produkten ist groß. Ob man nun lieber ein Öl, eine Creme oder einen Tee nimmt, ist Geschmackssache.

Solltest du dich für ein CBD Öl entscheiden, dann empfehlen wir dir eine Full Spectrum Formulierung. Warum? Full Spectrum bedeutet, dass das ganze Cannabinoid-Spektrum in einem Produkt enthalten ist. Durch das Zusammenspiel der einzelnen Bestandteile entfaltet sich das maximale Potenzial aller Inhaltsstoffe der Hanfpflanze. Du kannst also entweder zu unserem Bio CBD Öl 5% oder für einen extra Kick Energie zum Gold CBD Öl 5% greifen. Für akute Notfälle raten wir dir zu unserem wasserlöslichen CBDeus. Durch die spezielle Formulierung kannst du ihn jederzeit und auch unterwegs anwenden.

Noch ein kleiner Tipp: Wenn du unter starkem Heuschnupfen leidest, kannst du, bevor es so richtig losgeht, bereits etwas CBD-Öl zu dir nehmen. In der Hochsaison kannst du die Dosierung dann bei Bedarf problemlos erhöhen.

3 products
Filter Options go here
Bio Hanftee für vielseitigen Teegenuß
17.00
  • Bio-Qualität
  • starke & langanhaltende Wirkung
  • ideal als Schlaftee
Wasserlöslicher Spray mit Entourage Effekt
39.00
  • schnelle Wirkung
  • praktisch für unterwegs
  • ideal in akuten Stresssituationen
Full Spectrum auf Kokos Öl Basis
59.00
  • schnelle Wirkung
  • steigert Fokus & Konzentration
  • schonend zur Verdauung